Author Archive for SPD-Windeck

SPD nimmt Stellung zum Haushaltsentwurf und Stellenplan 2020

Ein wichtiger Termin im Rahmen der Ratssitzungen ist natürlich die Haushaltsberatung, bei der die finanzielle Planung für das kommende Jahr in ihren Eckdaten zur Sprache kommt. Wenn auch über das ganze Jahr gesehen die meisten Abstimmungen im Rat unstrittig erfolgen, so lassen sich doch bei der Besprechung des Haushalts unterschiedliche Vorstellungen und Schwerpunkte deutlich machen. Das war auch diesmal so. Der Haushalt erhielt zwar die Zustimmung der SPD, der eine oder andere Hinweis auf Verbesserungsmöglichkeiten fand sich aber in den … [weiterlesen]

Politik und Kartoffelspeise – 22. Puttesfest der SPD Windeck

Zum 22. Mal lud die SPD Windeck ein zum traditionellen Puttesfest, diesmal im Bürgerhaus Obernau. Und wie immer war auch in diesem Jahr Parteiprominenz vertreten, nämlich die Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie in Rheinland-Pfalz, Sabine Bätzing-Lichtenthäler. Dieter Vollmer, der Ortsvereinsvorsitzende wies schon bei der Begrüßung darauf hin, dass bei der dichten Nachbarschaft – sie wohnt in Forst – diese Einladung längst fällig war. So wunderte es auch nicht, dass Sabine Bätzing-Lichtenthäler darauf verwies, dass es in ihrer Familie … [weiterlesen]

Sommerfest der SPD Windeck

Vielleicht hat auch der Klimawandel dazu beigetragen, dass wir in der SPD überlegen mussten, ob wir – wie in der Vergangenheit – zur Pflege der Geselligkeit mit einem Bus auf Tour gehen oder eine Wanderung unternehmen. So kamen wir zu dem Entschluss, zur Grube Silberhardt einzuladen, bietet sich doch dort die Möglichkeit im Stollen bei ca. 8 Grad der sommerlichen Hitze ein Schnippchen zu schlagen. Diese Gelegenheit nutzten etwa ein Dutzend unserer Gäste und ließen sich von Grubenführer Eberhard Baumgart … [weiterlesen]

Initiative zur Neugestaltung der Bahnhöfe in Au und Herchen

Die SPD-Fraktion im Windecker Gemeinderat beantragt, die Bahnhöfe in Au und Herchen durch geeignete Maßnahmen sowohl einer sinnvollen Nutzung zuzuführen als auch ihr äußeres Erscheinungsbild zu verbessern. Zu diesen Maßnahmen könnte einerseits die Übernahme durch die Wirtschaftsförderungsgesellschaft gehören, andererseits wäre auch die Einbindung in die Regionale 2025 eine Option, um endlich Bewegung in die festgefahrene Situation zu bekommen.

Die Bahnhöfe Au und Herchen sind in ihrem derzeitigen Zustand sicher keine Attraktion für unser Windecker Ländchen. Mit dem Bahnhof Schladern ist … [weiterlesen]

Lärm macht krank – Anwohner sind genervt

Antrag der SPD-Fraktion auf Maßnahmen gegen den zunehmenden Fahrzeuglärm, insbesondere von Motorrädern

Vermehrt führen Anwohner an Windecker Durchgangsstraßen Klage darüber, dass der Lärm von Kraftfahrzeugen, und hier insbesondere von Motorrädern, immer mehr zunimmt.

Windeck ist das Ziel vieler Motorradfahrer an Wochenenden, wobei der so genannte „Schladernring“, die Strecke zwischen Präsidentenbrücke und Waldbröl, inzwischen traurige Berühmtheit erlangt hat. Dadurch sind die Orte Rosbach und Schladern besonders betroffen. Doch auch Autofahrer beteiligen sich zunehmend an der Lärmerzeugung, indem sie mit manipulierten Auspuffanlagen … [weiterlesen]

Zukunft der Kinderklinik sichern. Jetzt handeln!

„Die Politik der Region muss jetzt handeln und an einem Strang ziehen, um die Zukunft der Kinderklinik zu sichern“, formuliert Sankt Augustins SPD-Vorsitzender und Kreistagsabgeordneter Denis Waldästl. In der Sitzung des Ausschusses für Inklusion und Gesundheit des Rhein-Sieg-Kreises am 04. Juni 2019 hatte auf Antrag der SPD-Kreistagsfraktion eine Debatte zur Zukunft der Kinderklinik stattgefunden.

In der Sitzung kritisierte Waldästl deutlich, dass die Kreisverwaltung sich dem Problem nicht annehme und vor allem auf die fehlende rechtliche Zuständigkeit verweise. „Der Rhein-Sieg-Kreis darf … [weiterlesen]

Antrag auf Einrichtung einer Geschwindigkeitsbegrenzung auf der B 256 in der Ortslage Rosbach im Bereich der Zufahrt LIDL-Markt

Sehr geehrter Frau Bürgermeisterin Gauß,

im Benehmen mit der SPD-Fraktion beantrage ich im oben genannten Bereich der B 256 in Fahrtrichtung Schladern auf Höhe vor dem Grundstück Rathausstr. Nr. 86 die Aufstellung des Vorschriftzeichen Nr. 274-53 „Zulässige Höchstgeschwindigkeit 30 km/h in Verbindung mit den Zusatzzeichen Nr. 1001-30 „auf 300 m“ und Nr. 1006-36 „Unfallgefahr“.

Bitte lassen diesen Antrag in der nächsten Verkehrsschau des Straßenverkehrsamtes zur Prüfung aufnehmen.

Weiterhin ist zu beobachten, dass die zulässige Geschwindigkeit 30 km/h bzw. 50 km/h … [weiterlesen]

Grünes Licht für Umbau und Erweiterung der Gesamtschule Windeck am Standort Herchen, aber nicht um jeden Preis!

In der Sitzung des Bau- und Vergabeausschuss vom 06.06.2019 wurde die Umsetzung der Machbarkeitsstudie für den Teilstandort Herchen der Gesamtschule Windeck beschlossen.

Nun kann die Planung konkretisiert und der Bauantrag für Umbau, Sanierung und Neubau incl. Brandschutzkonzept gestellt werden. Zum Schuljahr 2021 / 2022 soll das Projekt komplett fertiggestellt sein. Am Teilstandort Herchen sind die Mittel- und Oberstufe der Gesamtschule untergebracht. 

Die SPD sieht in der Ertüchtigung des Schulstandortes einen wichtigen Standortvorteil für die Gemeinde Windeck. Nur mit einem guten … [weiterlesen]

Bald weitere Parkplätze in Herchen Bahnhof

Nun nimmt er schon Gestalt an, der neue Parkplatz am Herchener Bahnhof; er wird die bestehende Park-and-Ride-Anlage um 99 Stellplätze erweitern. Der Bau geht auf einen Antrag der SPD zurück, für die Mirko Aberfeld die Initiative ergriff, indem er schon 2014 im Rat auf die Dringlichkeit dieser Maßnahme hinwies.

Im Jahr 2016 erfolgte die Vergabe der Ingenieurleistungen für das Bauvorhaben. Nun kann bald der erweiterte Parkplatz dazu beitragen, dass mehr Pendler auf die Bahn umsteigen und so die Umwelt entlasten.… [weiterlesen]

Offener Brief an die Bürgermeisterin bzgl. Aufruf zur Teilnahme an der bundesweiten Kampagne „Stadtradeln“ vom 25. Mai bis 14. Juni 2019

Hallo Frau Bürgermeisterin Gauß,

mal abgesehen von der Tatsache, dass es beim Klimaschutz dringenden Handlungsbedarf gibt erlaube ich mir trotzdem Kritik am Aufruf zur Teilnahme an der Kampagne „Stadtradeln“ des Rhein-Sieg-Kreises zu üben.

Gerne dürfen Sie meinen Brief an die verantwortlichen Stellen beim Rhein-Sieg-Kreis weiterleiten!

Zunächst einmal ein Zitat aus Ihrem Schreiben:

„… für eine kommunale Förderung des Radverkehrs gibt es viele gute Gründe. Radfahren ist gesund und schont die Umwelt. Als ideale Ergänzung zum ÖPNV trägt das Rad erheblich

[weiterlesen]