Anträge / Anfragen

Initiative zur Neugestaltung der Bahnhöfe in Au und Herchen

Die SPD-Fraktion im Windecker Gemeinderat beantragt, die Bahnhöfe in Au und Herchen durch geeignete Maßnahmen sowohl einer sinnvollen Nutzung zuzuführen als auch ihr äußeres Erscheinungsbild zu verbessern. Zu diesen Maßnahmen könnte einerseits die Übernahme durch die Wirtschaftsförderungsgesellschaft gehören, andererseits wäre auch die Einbindung in die Regionale 2025 eine Option, um endlich Bewegung in die festgefahrene Situation zu bekommen.

Die Bahnhöfe Au und Herchen sind in ihrem derzeitigen Zustand sicher keine Attraktion für unser Windecker Ländchen. Mit dem Bahnhof Schladern ist … [weiterlesen]

Lärm macht krank – Anwohner sind genervt

Antrag der SPD-Fraktion auf Maßnahmen gegen den zunehmenden Fahrzeuglärm, insbesondere von Motorrädern

Vermehrt führen Anwohner an Windecker Durchgangsstraßen Klage darüber, dass der Lärm von Kraftfahrzeugen, und hier insbesondere von Motorrädern, immer mehr zunimmt.

Windeck ist das Ziel vieler Motorradfahrer an Wochenenden, wobei der so genannte „Schladernring“, die Strecke zwischen Präsidentenbrücke und Waldbröl, inzwischen traurige Berühmtheit erlangt hat. Dadurch sind die Orte Rosbach und Schladern besonders betroffen. Doch auch Autofahrer beteiligen sich zunehmend an der Lärmerzeugung, indem sie mit manipulierten Auspuffanlagen … [weiterlesen]

Antrag auf Einrichtung einer Geschwindigkeitsbegrenzung auf der B 256 in der Ortslage Rosbach im Bereich der Zufahrt LIDL-Markt

Sehr geehrter Frau Bürgermeisterin Gauß,

im Benehmen mit der SPD-Fraktion beantrage ich im oben genannten Bereich der B 256 in Fahrtrichtung Schladern auf Höhe vor dem Grundstück Rathausstr. Nr. 86 die Aufstellung des Vorschriftzeichen Nr. 274-53 „Zulässige Höchstgeschwindigkeit 30 km/h in Verbindung mit den Zusatzzeichen Nr. 1001-30 „auf 300 m“ und Nr. 1006-36 „Unfallgefahr“.

Bitte lassen diesen Antrag in der nächsten Verkehrsschau des Straßenverkehrsamtes zur Prüfung aufnehmen.

Weiterhin ist zu beobachten, dass die zulässige Geschwindigkeit 30 km/h bzw. 50 km/h … [weiterlesen]

Antrag / Anregung zur Durchführung von Aktionstagen zum Müllsammeln – „Lokalpolitik räumt auf!“

Antrag / Anregung zur Durchführung von Aktionstagen zum Müllsammeln – „Lokalpolitik räumt auf!“ sowie zur Umsetzung einer Kampagne bei der Bürger, Firmen, Schulen und sonstige Einrichtungen Straßen, Plätze, Spielplätze, etc. „adoptieren“ können um diese sauber zu halten (Sauberkeits-Patenschaften) – „Windeck kümmert sich!“

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Gauß,

im Einvernehmen mit der SPD-Fraktion möchte ich dazu anregen eine Kampagne ins Leben zu rufen bei der interessierte Bürger, Firmen, Schulen, Parteien und sonstige Einrichtungen die Patenschaft für Straßen, Plätze, Spielplätze, etc. übernehmen … [weiterlesen]

Antrag: Mitgliedschaft Naturarena

Sehr geehrter Frau Bürgermeisterin, die SPD-Fraktion bittet Sie, den folgenden Antrag in der nächsten Haupt-, und Finanzausschusssitzung, am 17.1.19, auf die Tagesordnung zu setzen.

Antrag: Der Rat der Gemeinde beauftragt die Verwaltung, informelle Gespräche mit der Naturarena Bergisches Land GmbH zum Zwecke einer Mitgliedschaft im Verein „Naturarena“ zu führen. Das Ergebnis sollte dann zeitnah dem zuständigen Ausschuss „Wirtschaft-Tourismus-Kultur-Umwelt“ vorgelegt werden, damit dieser über eine zukünftige Mitgliedschaft beraten kann.

Begründung: Wir beziehen uns auf eine Veröffentlichung der Rhein/Sieg-Rundschau, in welcher die … [weiterlesen]

Straßenbeleuchtung im Zeitalter der Digitalisierung

Die Windecker SPD-Fraktion beantragt eine Überprüfung der durchgeführten Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik und fordert zukünftig eine moderne Beleuchtungstechnik im Zeitalter der Digitalisierung.

Die SPD-Fraktion bittet in ihrem Antrag vom 5.1.19 die Bürgermeisterin, die Verwaltung mit der Überprüfung des Standes der Umrüstung der Straßenbe-leuchtung auf LED-Technik zu beauftragen. Zeitnah soll das Ergebnis in den zuständigen Fachausschüssen vorgestellt, beraten und dem Rat in der Ratssitzung am 29.4.19 zur Entscheidung vorgelegt werden. Das Ergebnis soll dazu führen, die derzeitige nächtliche Abschaltung der … [weiterlesen]

Antrag: Keine neuen Straßenbaumaßnahmen zu Lasten der Anwohner

Die SPD-Fraktion bittet, den folgenden Antrag zur nächsten Ratssitzung am 18.12.18 auf die Tagesordnung zur Beratung zu setzen:

Antrag:
Der Rat der Gemeinde beschließt, dass z.Zt. keine neuen Straßenbaumaßnahmen in Angriff genommen werden, die zu Lasten der Anwohner gehen. Es soll abgewartet werden, bis die Landesregierung NRW über die Initiative des Bundes der Steuerzahler, die  Bürgerbegehren und die div. Anträge von Landtagsparteien und Interessenverbände zur Umsetzung einer neuen bürgerfreundlichen Abgabenordnung entschieden hat. Danach ist die dann vorliegende rechtskräftige Regelung zur … [weiterlesen]

Antrag bzgl. der Anschaffung eines 2. Geschwindigkeitsdisplays

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Lehmann,

die Gemeinde Windeck besitzt seit einiger Zeit ein Geschwindigkeitsdisplay das von Mitarbeitern des Ordnungsamtes an wechselnden Gefahrenstellen in der Gemeinde Windeck eingesetzt wird in denen die zulässige Höchstgeschwindigkeit häufig überschritten wird.

Die Erfahrungen mit dem Einsatz des Gerätes sind durchweg positiv. Die Geräte speichern die einzelnen von den Verkehrsteilnehmern gefahrenen Geschwindigkeiten und die erfassten Daten können nach dem Einsatz über eine Software ausgewertet werden.

Hier zeigt sich, dass es während des Einsatzes des Displays kaum … [weiterlesen]

Prüfantrag bzgl. der Einrichtung einer Sammelstelle für Grünabfälle / Grünschnitt auf dem Gebiet der Gemeinde Windeck

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Lehmann,

die Entsorgung von Grünabfällen muss in der Entsorgungsanlage der RSAG in Eitorf erfolgen.

Alternativ können Grünabfälle in Bündeln neben der Biotonne gestellt werden. Allerdings sind Menge, Abmessungen und Ast-Durchmesser dabei beschränkt, ferner verfügen Eigenkompostierer nicht über eine Bio-Tonne.

Ansonsten muss die Abfuhr von großen Mengen (bis 3 m³) bei der RSAG angemeldet werden, d. h. die Abfuhr erfolgt dabei nicht unbedingt zeitnah. In der Vergangenheit wurden bereits ähnliche Anfragen gestellt, die jedoch negativ beantwortet wurden. … [weiterlesen]

Anfrage zur Ratssitzung am 18.06. öffentlicher Teil

Sehr geehrte Damen und Herren,

vor geraumer Zeit wurden die Arbeiten zur Erneuerung der Fahrbahndecke der K32 zwischen Rosbach und Langenberg abgeschlossen.

Noch immer sind dort Verkehrszeichen Gefahrzeichen Nr. 116 „Splitt, Schotter“ aufgestellt.

Weiterhin bestehen noch immer die Geschwindigkeitsbegrenzungen 50 km/h, bzw. 30 km/h in beiden Fahrtrichtungen.

Die Geschwindigkeitsbeschränkungen wurden seinerzeit mit dem nicht mehr griffigen alten Fahrbahnbelag begründet.

Bitte prüfen Sie kurzfristig, ob die Gefahrzeichen Nr. 116 entfernt werden können.

Weiterhin nehmen Sie bitte Rücksprache mit dem Straßenverkehrsamt, wann … [weiterlesen]