Roter Faden: Ausgabe 2/2011

Aus der Fraktion

Energieversorgung/Netzübernahme

Es ist bereits bekannt geworden, dass wir auch in Windeck in Sachen Energieversorgung eine größere Unabhängigkeit vom allmächtigen RWE anstreben. Die Kommunalisierung der Stromversorgung könnte in einem ersten Schritt durch die Übernahme des Netzes erfolgen, wobei es allerdings noch eingehender Verhandlungen bedarf, denn man kann sich leicht vorstellen, dass beim RWE Preisvorstellungen existieren, die sich nicht mit unseren decken.

Das Ganze begann mit der Ende der neunziger Jahre auf EU-Ebene angestoßenen Liberalisierung der Energiemärkte. Letztendlich sind … [weiterlesen]

Neue Homepage

Liebe Windeckerinnen,
liebe Windecker,

willkommen auf der neuen Internetpräsenz der SPD Windeck.

Da auch wir nur ehrenamtlich für Sie engagiert sind, bitten wir um etwas Geduld und Verständnis bis alle Inhalte eingepflegt sind.

Selbstverständlich freuen wir uns auch weiterhin auf Ihre Fragen, Anregungen und Kritik rund um die Politik in Windeck, die Sie uns jederzeit unter fraktion@spd-windeck.de mitteilen können.

Viele Grüße
Ihre SPD in Windeck[weiterlesen]

Stolpersteine werden im Herbst verlegt

Seit 1993 verlegt der Künstler Gunter Demnig „Stolpersteine“ in ganz Europa. Die Kunstwerke erinnern an jüdische Mitbürger, die Opfer des Holocausts wurden. Im Herbst sollen nun die ersten „Stolpersteine“ auch in Windeck verlegt werden. Die Bürgerinitiative „Zeitzeugenforum“ hat Sponsoren für die Steine gefunden, zunächst werden 20 verlegt.

weiterlesen…[weiterlesen]

Roter Faden: Ausgabe 1/2011

Liebe Genossinnen und Genossen,

Dieter Vollmer, Fraktionsvorsitzender der SPD Windeck

die Tatsache, dass ihr der SPD angehört, zeigt, dass ihr politisch interessiert seid und eine Richtung vertretet, die immer wieder für notwendige und teilweise schwer durchsetzbare Veränderungen gestritten hat.
Diese politischen Themen werden uns durch die täglichen Nachrichten in den verschiedensten Medien nahe gebracht. Dabei kann man die lokale Politik leicht aus den Augen verlieren, und doch betrifft sie unser Zusammenleben in wichtigen Bereichen.
Wir wollen mit einem Mitgliederbrief darüber informieren, was hier in Windeck kommunalpolitisch … [weiterlesen]