Prüfantrag bzgl. der Einrichtung einer Sammelstelle für Grünabfälle / Grünschnitt auf dem Gebiet der Gemeinde Windeck

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Lehmann,

die Entsorgung von Grünabfällen muss in der Entsorgungsanlage der RSAG in Eitorf erfolgen.

Alternativ können Grünabfälle in Bündeln neben der Biotonne gestellt werden. Allerdings sind Menge, Abmessungen und Ast-Durchmesser dabei beschränkt, ferner verfügen Eigenkompostierer nicht über eine Bio-Tonne.

Ansonsten muss die Abfuhr von großen Mengen (bis 3 m³) bei der RSAG angemeldet werden, d. h. die Abfuhr erfolgt dabei nicht unbedingt zeitnah. In der Vergangenheit wurden bereits ähnliche Anfragen gestellt, die jedoch negativ beantwortet wurden. Wir bitten dennoch darum, dass die Verwaltung gemeinsam mit der RSAG prüfen möge, ob die Einrichtung einer Sammelstelle für Grünabfälle auf dem Gebiet der Gemeinde Windeck an geeigneter Stelle eingerichtet werden kann. Die Öffnungszeiten der Sammelstelle können dabei Saisonabhängig festgelegt werden. Auch innerhalb der Saison genügt die Stundenweise Öffnung der Sammelstelle, z. B. freitags + samstags.

Als möglicher Standort sollte zunächst der Bauhof der Gemeinde Windeck geprüft werden. In diesem Zusammenhang sollte weiterhin geprüft werden, ob ein Teil der Grünabfälle (z. B. Äste, etc.) direkt bei der Annahme getrennt und im Bauhof für die Verwendung in den gemeindeeigenen Hackschnitzel-Heizungen verarbeitet werden können. Dadurch würde sich ein Zusatznutzen ergeben.

Eine gemeinsam betriebene Sammelstelle für Grünschnitt auf dem Gebiet der Gemeinde Windeck wäre ein gutes Beispiel für bürgerfreundliches Engagement durch die Zusammenarbeit von Gemeinde und Kreis.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Lothar Peukert

Kommentar verfassen