Wahl des Kandidaten der SPD für die Bürgermeisterwahl am 18. November 2018

Die Ende des Jahres auslaufende Amtszeit von Bürgermeister Hans-Christian Lehmann macht es für die Windecker Ratsparteien erforderlich, Kandidaten für die Wahl am 18. November zu präsentieren. Bei der SPD hatten sich im Vorfeld zwei Bewerber für die Kandidatur gemeldet, beide aus Windeck und beide mit Erfahrungen im Gemeinderat. So hatte die Mitgliederversammlung am Dienstag in geheimer Wahl zu entscheiden, ob Dr. Peter Erbs oder Daniel Stenger für die SPD antreten soll. Nach der Vorstellung der Bewerber entschieden 57 stimmberechtigte Mitglieder in einem Wahlgang über die Personalie, und am Ende gewann Daniel Stenger mit einem deutlichen Votum. Er ist als stellvertretender Bürgermeister bereits aktiv und dürfte vielen Windeckerinnen und Windeckern bekannt sein. Er nahm die Glückwünsche des unterlegenen Bewerbers und des Ortsvereinsvorsitzenden, Dieter Vollmer, entgegen und versprach, sich mit großem Engagement auch bei den Wahlberechtigten im November zu empfehlen.

Zu der Mitgliederversammlung in der Halle Kabelmetal war auch Sebastian Hartmann, unser Bundestagsabgeordneter, erschienen; er nutzte die Gelegenheit zu dem Appell, die kommunalpolitische Arbeit mit einem noch höheren Stellenwert zu versehen. Er berichtete kurz über den Start in die neue Legislaturperiode des Bundestages sowie über seine Chancen, Landesvorsitzender der SPD Nordrhein-Westfalen zu werden.

Die gut besuchte Mitgliederversammlung ist einmal mehr der Beweis dafür, dass wir auf der kommunalen Ebene politisches Interesse wecken und viele unserer Leute mobilisieren können. Dieter Vollmer versprach einen engagierten, aber auch fairen Wahlkampf, denn wir treten mit einem Kandidaten an, der einen exzellenten Ruf genießt und die nötige Fachkompetenz für diese verantwortungsvolle Position eines Bürgermeisters besitzt. Wir wissen, dass Daniel ein Bürgermeister für alle sein kann, die Lösungen für die Windecker Probleme sind am besten im Verbund mit einer breiten Mehrheit zu bewältigen.

Kommentar verfassen