Die SPD ist in Windeck wieder die stäkste Kraft

Mit neuen und bewährten Ratsmitgliedern gehen wir die kommenden Aufgaben an

Logo flach 2014 3 400x400Bei der Kommunalwahl am vergangenen Sonntag hat die SPD in Windeck mit 41,6 % wieder eine Mehrheit erhalten. Auch bei der Wahl zum Kreistag war unser Kandidat Udo Scharnhorst erfolgreich. Dies freut uns natürlich, aber damit ist auch die Verantwortung verbunden, auf die Geschicke unserer Gemeinde bestmöglichen Einfluss zu nehmen. Auf dem Weg, mit den Mitteln des so genannten Stärkungspaktes die finanzielle Besserstellung der Kommune zu erreichen, heißt es noch stärker zusammenzurücken. Ziel dieses Weges wird für uns alle sein, ein wenig mehr Handlungsspielraum zu gewinnen, um auch freiwillige Aufgaben vermehrt angehen zu können. Natürlich wird es im Rat nicht immer Einigkeit darüber geben, welcher Weg der bessere oder kürzere ist, dies hat aber nicht unbedingt mit Gezänk zu tun, sondern ist in einem Parlament durchaus üblich. Wenn wir keine Einheitspartei wollen, müssen wir den politischen Streit auch mal aushalten können.

Selbstverständlich sind auch die Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, Hinweise zu geben auf Verbesserungsmöglichkeiten; der Kontakt zu den örtlichen Ratsmitgliedern soll auch außerhalb der Wahlkampfzeiten bestehen bleiben. Wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit im Rat, die ohnehin meistens von gemeinsamen Beschlüssen getragen ist. Wir sehen neue Gesichter in dieser Runde, darunter auch einige „Nachwuchskräfte“, was zeigen wird, dass eine Verjüngung auch neue Ideen bringen kann.

Kommentar verfassen