Tolle Erfahrungen beim 5. Jugendlandtag

Schlömer_Jugendlandtag_klein„Es war sehr anstrengend, aber hat viel Spaß gemacht“ – so fasst Marvin Würtz den diesjährigen Jugendlandtag zusammen. Der 20-jährige Windecker war für den SPD-Landtagsabgeordneten Dirk Schlömer beim 5. Jugend-Landtag Nordrhein-Westfalen dabei. Bei der Bewerbung überzeugte er vor allem durch sein ehrenamtliches Engagement im Deutschen Roten Kreuz, wo er als stellvertretender Leiter der Jugendgruppe und als Rettungssanitäter wirkt. Dank gilt daher auch dem DRK, das Marvin für die Zeit des Jugendlandtags freistellte.

Aus ganz NRW trafen sich Jugendliche im Alter zwischen 15 und 21 Jahren an, um drei Tage lang auf den Stühlen der Abgeordneten Platz zu nehmen und den alltäglichen Parlamentsbetrieb kennenzulernen: Fraktionssitzungen, Treffen von Arbeitskreisen, Ausschusssitzungen und am Schlusstag die große Plenarsitzung im Landtag. Auf der Tagesordnung standen die beiden Themen „Begleitendes Autofahren mit 16“ und „Keine Fete an Feiertagen“, also die Diskussion um das sogenannte Tanzverbot an stillen Feiertagen. Neben den vorgesehenen Tagesordnungspunkten beschäftigten sich die Jugendparlamentarier auch mit Eilanträgen und aktuellen Stunden, z.B. zu den Möglichkeiten der Partizipation von Schülerinnen und Schülern oder zur Nutzung von Ökostrom. Dabei wurde um jedes Thema und notwendige Kompromisse und Mehrheiten hart gerungen. Sogar ein Hammelsprung, der auch bei den Profis nur selten vorkommt, wurde nötig, um die Mehrheitsverhältnisse im Plenum festzustellen.

Die Beschlüsse der Jugendlichen waren dabei keine reine Simulation, sondern werden in Kürze auch in den realen Ausschüssen des Landtags auf der Tagesordnung stehen. „Jeden Tag hören wir von den im Landtag verabschiedeten Gesetzen, aber wie genau das funktioniert, erfährt man eher selten. Ich wollte das erleben und freue mich, dass ich am 5. Jugendlandtag teilnehmen durfte. Für das nächste Jahr kann ich allen nur empfehlen, sich für einen Platz zu bewerben“, fasst Marvin Würtz zusammen. Auch im nächsten Jahr sucht der Landtagsabgeordnete des östlichen Rhein-Sieg-Kreises, Dirk Schlömer, wieder
eine Jugendparlamentarierin oder einen Jugendparlamentarier. Zur Bewerbung wird wieder frühzeitig aufgerufen.

„Der Jugendlandtag ist eine tolle Veranstaltung für Jugendliche, die gerne einen Blick hinter die Kulissen der politischen Arbeit im Landtag bekommen möchten. Ich freue mich, dass es Marvin so gut gefallen hat und hoffe auch im nächsten Jahr wieder auf Bewerbungen aus meinem Wahlkreis“, so Dirk Schlömer.

Kommentar verfassen