Land investiert 3,65 Millionen Euro in Sanierung von Landesstraßen im östlichen Rhein-Sieg-Kreis

Dirk SchlömerAus dem insgesamt über 85 Millionen Euro großen Topf des Landesstraßenerhaltungsprogramm 2013 fließt mit 3,65 Millionen Euro ein beachtlicher Anteil in den östlichen Rhein-Sieg-Kreis. Dafür werden Landesstraßen in Ruppichteroth, Hennef, Eitorf, Much und Neunkirchen-Seelscheid saniert. Diese erfreuliche Nachricht teilte der SPD-Landtagsabgeordnete Dirk Schlömer nach der Verabschiedung des Programms im Verkehrsausschuss des Landtags mit.

„Unser Engagement hat sich gelohnt. Mit den 3,65 Millionen Euro lässt sich dieses Jahr noch richtig was verbessern“, freut sich Dirk Schlömer.

So werden 400.000 Euro in die Hand genommen um die Siegtalstrecke (L 333) in Hennef instand zu setzen und die Felshänge zu sichern. Im weiteren Verlauf wird zwischen Hennef – Bülgenauel und Eitorf – Bach für 350.000 Euro die Fahrbahn gesichert und erneuert. In Eitorf wird außerdem die L 86 zwischen Mühleip und Eitorf abschnittsweise für insgesamt 600.000 Euro saniert. Zwischen Bröleck und Bröl in Ruppichteroth wird auf 3,1 km die L 350 saniert. Dafür sind 1,2 Millionen Euro eingeplant. Weiter 1,1 Millionen werden für die Instandsetzung des 6,2 km langen Stücks der L 189 zwischen Neunkirchen-Seelscheid – Hausermühle und Much – Kreuzkapelle verwendet.

„Dadurch, dass die Landesregierung dem Erhalt nun deutliche Priorität einräumt, kann der Sanierungsstau nun langsam abgearbeitet werden. Mir ist bewusst, dass viele weitere Landesstraßen ebenfalls dringend saniert werden müssen. Ganz oben auf meiner Agenda steht hier die L 331 zwischen Hennef – Westerhausen und Königswinter“, erklärt Schlömer.

„Für die Beeinträchtigungen während der Bauzeiten, bitte ich schon jetzt um Verständnis. Ich bin aber sicher, dass für die Anwohner die positiven Effekte nach den Sanierungen überwiegen werden. Durch weniger Risse und Löcher wird es auch deutlich leiser werden“, so Schlömer abschließend.

Kommentar verfassen